Projekte

Maßnahmen des Fördervereins Schloss Hagen e.V. in 2017

  • Aufarbeitung und Aufstellung eines Tisches aus dem Schloss im Pogwischzimmer
  • Kauf einer transportablen Lampe zur Ausleuchtung des Pogwischzimmers

 

Maßnahmen des Fördervereins Schloss Hagen e.V. in 2016

  • Veranstaltungsreihe „Die Probstei im Blickpunkt“, Vorträge im Schloss Hagen
  • Übernahme des gespendeten „Pleyel“-Flügels
  • Kauf von 2 weiteren Parkbänken
  • Nachpflanzung von 21 Bäumen und 40 Solitärsträuchern im Schlosspark
  • Kauf und Aufstellung eines Schrankes im Küchenbereich

 

Maßnahmen des Fördervereins Schloss Hagen e.V. in 2015

  • Renovierung und Wiederaufstellung des alten Billardtisches im oberen Saal des Schlosses

 

Maßnahmen des Fördervereins Schloss Hagen e.V. in 2014 

  • Wiederherstellung der „Grotte“ an der Hagener Au
  • Wegeausbau im Schlosspark im Rahmen des „Gartendenkmalpflegerischen Zielkonzeptes“
  • Beschaffung und Einbau von Fahrradständern (Kieler Bügel)
  • Ausstellung und Vorträge anlässlich des 200. Todestages von Christoph Blome „Christoph Blome – Der letzte Gutsherr auf Hagen“

 

Maßnahmen des Fördervereins Schloss Hagen e.V. in 2013

  • Renovierung der zweiten Aubrücke

 

Maßnahmen des Fördervereins Schloss Hagen e.V. in 2012

  • Anbringen einer Infotafel am Schacht des Behindertenaufzuges mit  Informationen zur Geschichte des Hauses, der familie Blome und des Parks.
  • Reproduktion des Bildes „Henriette v. Heintze, geb. Blome, mit ihren Kindern“, Aufhängung im Blomezimmer
  • Beschaffung und Aufstellung von Kachelöfen für das Blome- und Herrenzimmer

 

Maßnahmen des Fördervereins Schloss Hagen e.V. in 2011

  • Reproduktion des Bildes von Hinrich Blome mit Rahmung. Dieses Bild des Erbauers des Schlosses ist im Herrenzimmer des Herrenhauses aufgehängt werden.
  • Herrichten einer Vitrine zur Ausstellung von während der Sanierunggefundenen Exponaten.

 

Maßnahmen des Fördervereins Schloss Hagen e.V. in  2010

  • Restaurierung einer aufgefundenen Bohle und Aufstellung im Herrenzimmer.
  • Kauf von historischen Testamentsabschriften.
  • Restaurierung der Bilderrahmen für die Supraporten.
  • Beschaffung von Möbeln für den Gewölbekeller
  • Kauf von 2 Lampen für den Haupteingang.

 

Maßnahmen des Fördervereins Schloss Hagen e.V. vor 2010

  • Mit der Restaurierung des zum Herrenhaus gehörenden Geländers der Brücke über den ehemaligen Schlossgraben, der Renovierung der Toilettenanlage, Befestigung des Vorplatzes, sowie mit weiteren Aktionen hat der Förderverein ein gesetztes Ziel seit seines Bestehens erreicht.
  • Die Erstellung des Nutzungskonzeptes ist durch die Gemeinde 2005 in Auftrag gegeben worden. Dieses Konzept ist Voraussetzung für eine Förderung durch EU-Mittel und sollte für die nächsten Jahre richtungweisend sein, sowie neue Perspektiven für das Haus eröffnen. Am 6. Juli 2006 wurde das erstellte Nutzungskonzept durch den Gemeinderat genehmigt.
  • Auf Antrag wurde dem Förderverein 2005 ein Zuschuss für die Sanierung des Herrenhauses in Höhe von 30.000,00 € durch das Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein bewilligt. Damit wurde der erste Baustein für die Sanierung gelegt.
  • Weiterhin hat der Förderverein durch die Stiftung der Sparkasse Kreis Plön (ab 1.1.2007 Förde Sparkasse) zur Förderung der heimischen Kultur und Natur, der Jugendpflege und des Sports eine Zuwendung von 3.000,00 € für die Neugestaltung der Eingangshalle erhalten.
  • Mit den Renovierungsarbeiten im Saal ist Anfang Oktober 2005 begonnen worden, die Arbeiten sind abgeschlossen. Die Durchführung der Arbeiten erfolgte durch Firmen unter Begleitung des Landesamtes für Denkmalpflege Die Supraporten wurden restauriert und wieder angebracht.
  • Die Schwarzweißreproduktionen (bis auf eine) sind durch farbige Reproduktionen, die mit Hilfe des Landesmuseums Schloss Gottorf angefertigt wurden, ersetzt worden. Eine Rückführung der Originalbilder ist leider nicht möglich. Ferner wurde eine neue Beleuchtung im Kaminsaal installiert.
  • Die Übergabe der renovierten Eingangshalle an die Gemeinde erfolgte am 25. Oktober 2006 im Rahmen einer festlichen Veranstaltung.
  • Der „Historische Pfad“ wurde am Freitag, dem 27. Juli 2007 um 17.00 Uhr mit einem Rundgang durch das Dorf eingeweiht.